Posts Tagged: Konzertfotografie

Kreator – Record Release Show – Berlin “Musik & Frieden” 26.01.2017

Kreator – Record Release Show – Berlin “Musik & Frieden” 26.01.2017

Ungewissheit: Wie vermutlich viele andere versuchte auch ich einen Platz auf der nur 200 Teilnehmer langen Liste für diese einzigartige Kreator Show zu ergattern, in dem ich beim Stahlwerk zwei Donnerstage zuvor zur gegebenen Zeit mehrere Anrufe tätigte, ich kam aber nie durch.

Mittwoch, der Tag vor dem Konzert:
Ich setze mich nach Feierabend mit einem Kaffee an meinen PC und scrolle mal eben so die Timeline bei FB durch, wobei mein Blick auf einem Post des „Deaf Forever“ Magazins haften bleibt. Die verlosen noch 10 Karten an jene, die bis 18 Uhr eine Mail geschickt haben. Daraufhin gleitet mein Blick trostlos auf die Zeitanzeige des Desktops: 17:57 Uhr. Hm…klar bin ich zu spät, obschon, so eine Mail zusammenklicken dauert ja jetzt nicht sooo lange. Hektisch verfasse ich die Mail und schicke sie ab.

Live @ Pestbaracke – Ein Konzertbericht

stallion_47

Wir rollen durch die Nacht. Unser Ziel: Club Steelbruch in Eisenhüttenstadt zum 10 Konzertabend der Pestbaracke. Schön, dass ich heute kein Kraftfahrer sein muss. Trotz einiger Umwege erreicht die kleine Reisegesellschaft „Hütte“ kurz nach 19 Uhr, passt, ich liege im Zeitplan. Auto abstellen, orientieren, einmal ums Eck, da ist Licht, da geht’s rein. Am Eingang treffe ich sogleich Theresa aus dem Pestbaracken-Team, neben ihr Sarah – mit ihr werde ich gleich ein Fotoshooting für „Gesichter einer Szene“ durchziehen. Nach ungefähr einer Stunde sind wir damit fertig und ich stehe Viertel nach Acht vor dem Einlasstresen und frage nach der Gästeliste

Rotten & Poor Stage Kill 2017 – Gespräch mit dem Fädenzieher

DPS_8727_lzn_01

Eingang zum Schlachthaus-Stage Kill No.1 2014

 

Im März dieses Jahres stand ich mit meinen Freunden von SCRAM ein letztes Mal für ein Konzert auf der Bühne. Es war ein würdiger Abschluss, an den ich mich gern zurück erinnere. Scram gibt es nicht mehr, die Veranstaltung, in dessen Rahmen wir uns abgeschlossen haben, schon. Das Rotten & Poor Stage Kill. Ich hatte in diesen Frühlingstagen, die das Ende unserer Band beschrieben, eine Art Dokumentation von der gemeinsamen letzten Probe, bis zum Verstummen der Amps auf der Bühne fotografiert und hernach hier in meinem Blog als Reportage zugänglich gemacht. Felix, von Rotten & Poor  fand augenscheinlich Gefallen am Stil der Aufbereitung und fragte mich dieser Tage, ob ich Lust hätte das Rotten & Poor Stage Kill 2017 in ähnlicher Art festzuhalten. Nachdem mir ein Limousinen-Service,  5-Sterne Hotel und ein Sack voller Kohle offeriert wurde, sagte ich schließlich genervt zu. 😉
Um gut vorbereitet zu sein, habe ich mir Laden und Veranstaltung mal genauer angesehen, wobei mir ein paar Fragen in den Sinn kamen, die ich beantwortet haben wollte. Felix kam dann auf die Idee,  die Antworten in meinen Blog zu stellen, weil sich vielleicht auch andere dafür interessieren. Entstanden ist ein kleines Interview, here we go.:

Gesichter einer Szene No.26

Gesichter einer Szene-Rainer__1

Als ich Rainer vor ein paar Wochen auf dem Gahlen Moscht traf, grübelten wir – da er schon seit einer Weile nicht mehr in Cottbus wohnt – wo wir ihn am besten fotografieren könnten. In leicht bierschwangerer Stimmung hatten wir uns dann zu der Idee verstiegen, das Ganze doch im Zuge des Testament Gigs im Gladhouse Cottbus eben genau dort abzuhalten. Vor dem Konzert quasi. Ich fand die Idee super – um sie zu verwirklichen, galt es ein paar Dinge zu klären. Zum Beispiel, ob ich dort auch als Konzertfotograf im Spiel sein werde.