Monthly Archives: Juli 2016

Gesichter einer Szene No.29

Gesichter einer Szene-Ilja_3
Mein erster Kontakt zu Ilja, ergab sich im Gladhouse Cottbus, im Rahmen des  Konzertes der Bay Area Thrasher Testament. Ich stand gerade nach Bier lechzend an der Bar, neben mir ein Typ der interessant aussah, und da das mit dem Bier noch ein bisschen dauerte, ergriff ich die Initiative und quatschte ihn einfach mal an. Ich bin ja immer irgendwie nach Leuten auf der Suche, die vielleicht in meine Serie passen, was liegt näher, danach in der lokalen Szene zu suchen.

Gesichter einer Szene No.28

Gesichter einer Szene-Sylke_1

Pünktlich zum Wochenende mochte sich der Sommer wieder sommerlich zeigen. Das passte mir gut in den Kram, denn, obwohl kein Freund von Temperaturen jenseits der 25°, hätte ich auch nicht im Dauerregen des vorletzten Tages fotografieren wollen. Denn heute wird im Garten fotografiert. Zum frühen Abend fahre ich also in eine der Gartenkolonien in Guben, die es wohl in jeder deutschen Stadt gibt.

Gesichter einer Szene No.27

Gesichter einer Szene-Anton_2

Als ich mich mit Anton für einen Sonnabend in Cottbus verabredete, schrieb er, dass er bis ca. 18 Uhr im Strombad sein würde, danach könnte man sich ja vielleicht „wo“ treffen. Strombad? Nie gehört, also die Suchmaschine des geringsten Misstrauens befragt und heraus gefunden: das Strombad in Cottbus grenzt an den Szene Club Chekov. Eigenartig, im Chekov war ich ja nun auch schon ein paar Mal, wieso ist mir dieses Freibad nie aufgefallen?

Gesichter einer Szene No.26

Gesichter einer Szene-Rainer__1

Als ich Rainer vor ein paar Wochen auf dem Gahlen Moscht traf, grübelten wir – da er schon seit einer Weile nicht mehr in Cottbus wohnt – wo wir ihn am besten fotografieren könnten. In leicht bierschwangerer Stimmung hatten wir uns dann zu der Idee verstiegen, das Ganze doch im Zuge des Testament Gigs im Gladhouse Cottbus eben genau dort abzuhalten. Vor dem Konzert quasi. Ich fand die Idee super – um sie zu verwirklichen, galt es ein paar Dinge zu klären. Zum Beispiel, ob ich dort auch als Konzertfotograf im Spiel sein werde.