Geschenkidee: Fotos von My-Hipstaprint

My-Hipstaprint Fotos

Als regelmäßiger Leser von „Beauty In The Abbys“ alias Thomas Adorff kam mir am Wochenende dessen letzter Blog Eintrag auf den Bildschirm, welcher spontan mein Interesse weckte. Es ging um ausbelichtete Fotos im Polaroid Stil, das sind diese Fotos die früher quasi instand aus den Sofortbildkameras, nicht nur von Polaroid, kamen – quadratisch, mit weißem, an der Unterseite breiterem Rand, fragt mal eure Eltern ;-). Solcherlei anmutende Prints, lassen sich nun bei Thomas Adorff über die Website My-Hipstaprint.de in Auftrag geben.

Zuerst einmal ließ mich ja der Produktname schmunzeln, so wie es wohl Einigen geht, wenn sie etwas über Hipst(er) hören oder lesen, hier ist es jedoch wohl eine Anspielung auf den Dienst Hipstamatic und ich entschied ich mich spontan, mal auszuprobieren, was man für einen „Fünfer“ bekommt. Dazu lädt man über das Webfrontent einfach 5 Fotos eigener Wahl an die Site, vorzugsweise im quadratischem Format. Es lassen sich auch herkömmliche Formate „anliefern“ die man bei My-Hipstaprint nach bestem Gewissen dann wohl zuschneidet. Bessere Ergebnisse erzielt man jedoch, wenn man den Bildausschnitt mit einem einfachen Bearbeitungsprogramm selbst festlegt. Also kramte ich etwas auf meiner Festplatte, wähle mir fünf Fotos aus, wobei drei aus dem letzten Urlaub stammten, da ich finde, dass passt ganz gut zu diesem „Sofortbildkamera“ Charakter. Fünf Fotos, das ist der Deal für das „Retro-Print Starter Paket“ welches inklusive Versand für 4,99 Euro zu euch ins Haus kommt… so sollte es denn sein. Da ich meine Fotos generell alle einer Bearbeitung unterziehe, waren sie für mich nach dem Crop „fertig“ und konnten hoch geladen werden. Danach besteht die Option ein Kundenkonto anzulegen, was ich erst mal nicht für nötig hielt, nach Angabe der Adresse geht es auch schon an den Bezahlvorgang, welcher derzeit die Option Paypal oder Vorabüberweisung bietet. Das ist also alles kein Problem und kurz darauf bekam ich auch schon die Bestätigungs-E-Mail und damit hieß es warten.

Ich bestellte am Sonntag am spätem Nachmittag, die Lieferung erfolgte bereits heute(Dienstag), was sehr erfreulich war. Auch für Kurzentschlossene, die vielleicht am nächsten Samstag für eine Party noch ein Geschenk brauchen, ist das eine Überlegung wert. My-Hipstaprint selbst gibt eine Versandzeit von 3-4 Tagen an. Der Briefumschlag ist in oldstyligem Braun gehalten und das Betasten vor dem Öffnen macht neugierig. Was iss den da alles drin? Also ran mit der Schere und den Inhalt heraus genestelt. Die Fotos selbst sind in einer Art Wachsumschlag vor Kratzen geschützt. Kratzer im Briefumschlag? Na eigentlich nicht so einfach möglich, aber da ist ja noch etwas im Umschlag. Einmal auf den Kopf gedreht purzeln noch fünf kleine Holzklammern aus dem Kuvert (siehe Foto oben), zum Befestigen, in zwei Farben. Sehr schick, sehr praktisch! Die Prints sehen sehr gut aus, entsprechen meinen Erwartungen in Sachen Helligkeit und Farbwiedergabe, also ein durchweg gelungenes Produkt. Die Ganze Aufmachung zaubert einem unweigerlich ein kleines Lächeln ins Gesicht. Übrigens kann man so eine Bestellung praktisch ja auch ohne Wissen eines Lieben, den es zu überraschen gilt, versenden. Dazu braucht man ja im Bestellvorgang nur dessen Adresse eingeben, nimmt freilich seine eigene E-Mail Adresse und zahlt dann per Pay-Pal und den Rest erledigt My-Hipstaprint. Ach ja, im Umschlag selbst befindet sich auch keine – wenn man verschenken will, wenig attraktive – Rechnung, die bekommt ihr per Mail, passt also.

Mein Fazit: gern wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.